Sie sind hier: Startseite / aktuelle Projekte / LinoRaff

Öllein-Bioraffinerie


"Linoraff: Machbarkeitsuntersuchung zum Aufbau einer Öllein-Bioraffinerie"

 

 

Förderzeitraum

01.10.2015 bis 30.06.2016 - Projektbearbeitung und Berichtserstellung

(voraussichtlich) 09.2016 - Expertenworkshop

 

 

Projektbearbeitung

Torsten Brückner

torsten.brueckner@sachsenleinen.de

Dr. H.-J. Gusovius

hjgusovius-sl-ev@t-online.de

in Kooperation mit

ETA-Management Bochum

 

Zielsetzung


Die Konkurrenzsituation im textilen Fasermarkt nimmt zu, die globale Nachfrage nach Nahrungsmitteln hinkt hinter der Zunahme der Weltbevölkerung her. Statt einer Erweiterung der weltweiten landwirtschaftlichen Anbaufläche ist durch Versalzung und Versteppung ein Rückgang zu verzeichnen, auch andere mineralische Rohstoffe sollen durch Nachwachsende ersetzt werden.
Ein Ansatz ist die gekoppelte Nutzung von Pflanzen als Nahrungsmittel und als Industrierohstoff.
Öllein kann eine solche Pflanze sein. Für die Samengewinnung gezüchtet enthalten die Stängel einen interessanten Anteil an Naturfasern, die für industrielle Zwecke eine grundsätzliche Eignung erwiesen haben. Andere Pflanzenbestandteile, wie die Holz, Lignin, Pektin und die Nebenprodukte aus der Ölgewinnung wie Presskuchen bedürfen einer weitergehenden Anlyse zu den Möglichkeiten einer zusätzlichen industriellen Verwendung.

 

 Fördergeldgeber

BMEL - Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

 

 Projektträger

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)
OT Gülzow
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen

abgelegt unter: ,